Aufbau eines Nierenk├Ârperchens
Die Produktion von Harn erfolgt im Nierenkörperchen. Dieses hat ein zu- und ein abführendes Blutgefäß und besteht aus vielen verzweigten Gefäßschlingen, durch die das Blut fließen muss. Diese Gefäßschlingen sind auf ihrer Außenseite von spezialisierten Zellen komplett bedeckt, den sog. Podozyten. Die Ausläufer von Podozyten verzahnen sich wie ein Reißverschluß auf den Gefäßen. Dabei bleibt eine kleiner Spalt zwischen den verzahnten Ausläufern offen, der sog. Filtrationsschlitz. Aus dem Blut heraus werden durch diesen Schlitz 180 Liter Primärharn pro Tag abgefiltert. Bei dieser Filtration gelangen nur Salze und harnpflichtige Stoffe durch den Filtrationsschlitz in den Primärharn, nicht aber die lebenswichtigen  Eiweiße des Blutes, wie etwa Albumin oder Antikörper. Diese verbleiben im Blut und passieren die Niere unbeschadet.